Explodierende Melanzani

Explodierende Melanzani

Gestreifte Farfalle mit cremiger Melanzani und Parmesan
Gestreifte Farfalle mit cremiger Melanzani und Parmesan

Eines meiner Lieblings-Gemüse ist die Melanzani, auch Aubergine genannt. Als Aufstrich, als knusprige Scheiben, in Ratatouille, gefüllt („Imam Bayildi“), in Moussaka, wie auch immer.

Da die Melanzani sich aber wie ein Schwamm mit Fett ansaugt, braucht es ein paar Tricks! Eine Möglichkeit ist es, die Scheiben zu salzen (ca. 30min), so zu entwässern und abzutrocknen, dann mehlen und braten. So saugt sie etwas weniger Fett an, zudem zieht das Salz die enthaltenen Bitterstoffe heraus. Auf einer beschichteten Platte grillen klappt auch, so kann man auch Melanzani „Chips“ herstellen. Eine sehr bequeme und wirklich fettarme Variante ist es aber die Melanzani einfach als Ganzes auf den Grill oder in den Ofen zu geben.

Wie funktioniert das? Ganz einfach! Melanzani waschen, abtrocken und den Stiel abschneiden, im Backrohr bei 220° je nach Größe ca. 30min backen. Wenn sich die Melanzani leicht eindrücken lässt, ist sie fertig! Nun kann man sie aufschneiden und das Fruchtfleisch herauslöffeln, die Schale wird in diesem Falle entsorgt. Aus dem cremigen Fruchtfleisch kann man nun einen Aufstrich machen, oder es einfach als „Sauce“ verwenden. Wie oben im Bild.

Das Fruchtfleisch wird dazu mit Salz, Pfeffer und etwas  in wenig Olivenöl angeröstetem Knoblauch (nicht zu braun werden lassen, sonst wird er bitter!) verfeinert.

Guten Appetit!

 

Einige Infos zur Melanzani:

  • Aubergine, Eierfrucht, Eierpflanze, „Egg Plant“
  • Nachtschattengewächs, bis auf wenige Ausnahmen NICHT roh verzehrbar (Magen-Darm-Beschwerden sind die Folge!)
  • Saison: Juli bis Oktober
  • 100g haben 17 bis 22kcal, je nach Lebensmitteltabelle
  • kaliumreich
  • Farbe: Antozyane, wasserlöslicher (sekundärer) Pflanzenfarbstoff der zu den Flavonoiden gehört, antioxidative Wirkung
  • Was hat es nun mit dem explodieren auf sich? Jahaaa, das können die Dinger! Wenn man den Stiel nicht abschneidet, oder zumindest mit einer Gabel ein paar Löcher in die Schale sticht, gibt es möglicherweise eine lauten Knall und das Innere der Melanzani klebt an den Ofenwänden, oder an den Augenbrauen… 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.