18 – Kimchi

18 – Kimchi

Korea: Kimchi

20161021_155855_resized 20161021_155843_resized 20161021_071118_resized

Kimchi wollte ich schon sehr lange einmal selbst versuchen. Mein Mann und ich lieben Kimchi, es gibt keinen Besuch bei unserem Lieblingswirt (Koreanische Küche 🙂 ) an dem nicht ein oder 2 Schüsserl verspeist werden. Zugegeben, am Anfang war ich nicht ganz sicher ob das mein Geschmack ist, aber jetzt liebe ich es. Das Rezept habe ich (danke für das Rezept!) von: http://blog.kitchenguerilla.com/2014/11/guerilla-rezepte-kimchi-selber-machen/

I wanted to do this for a while, now I did it, finally! My husband and I love kimchi and eat it everytime, when we visit our favorite restaurant. In the beginning I was not so sure, if I like the taste, but now I love it! I took the recipe from (see link above). Thank you kitchen guerilla!

Die Zutaten für 2 Gläser á 1,5l/Ingredients for to glasses, 1,5l each:

  • 3 etwas kleinere Chinakohlköpfe / 3 chinese cabbage, not too big
  • 200g Salz / 200g salt
  • 1l Wasser /1l water
  • 40g Saeujeot (in Salz eingelegte Shrimps) / 40g saeujeot (shrimps in salt)
  • 60g Gochugaru (koreanisches Chilipulver) / 60g gochugaru
  • 4 Knoblauchzehen / 4 cloves of garlic
  • 4-5 Frühlingszwiebel / 4-5 green onions
  • 2 Karotten / 2 carrots
  • 2 Äpfel / 2 apples
  • 4 cm Ingwerknolle / 4cm ginger root
  • 40 ml Fischsoße / 40ml fish sauce
  • 1 EL Zucker / 1 tbsp sugar
  • 1 Paar Gummihandschuhe (unbedingt!) / pair of rubber gloves
  • 2 lt Weck-Glas (in meinem Fall 2 mal 1,5l) / 2l preserving jar

Nährwerte gibt es in diesem Fall keine. Ich kann dazu aber sagen: Voll von A, C, B-Vitaminen, sogar etwas B12, Milchsäurebakterien und Ballaststoffen,…. Quasi alles was dem Darm gut tut und uns unterstützt gut durch den Winter zu kommen. 🙂

No nutritional values this time. But: kimchi is full of vitamin C, A, B´s, even a little B12, lactobacilli and fibre, …. Everything thats good for the intestine and helps us to stay healthy 🙂

20161021_072325_resized_1 20161021_174057_resized 20161021_183934_resized

Zubereitung / preparation:

Den Chinakohl der Länge nach vierteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Salz im Wasser auflösen und den Kohl darin einweichen. Ab und zu umrühren. Etwa 12h lang sollte der Kohl im Salzwasser baden, am Besten über Nacht. Dann abseihen und gut mit Wasser abspülen. Wenn man nun ein Stückchen nimmt, ist es weich und schmeckt salzig.

Die Frühlingszwiebeln mit dem Grün in grobe Ringe schneiden, einen Apfel grob reiben, die Karotten grob reiben. Alles beiseite stellen. Die restlichen Zutaten, inkl. dem zweiten Apfel in einem Standmixer oder mit dem Stabmixer zu einer Paste verarbeiten. Ich musste dazu etwas Wasser verwenden.

Nun den Kohl, Apfel, Karotte und die Paste mit den Gummihandschuhen gut vermischen und in das Glas stopfen. Möglichst ohne Luftblasen. Oben etwas Platz lassen! Bei der Gärung entwickelt sich Gas, das den Kohl etwas in die Höhe treibt ^^. Spritzt auch…

Bei Zimmertemperatur ca. 3 Tage stehen lassen, jeden Tag einmal den Deckel aufmachen um das Gas entweichen zu lassen. Dann ist es fertig und hält noch einige Wochen im Kühlschrank.

 

Cut the cabbage first lengthwise into quarters and then into smaller pieces. Mix salt and water, let the salt dissolve and add the cabbage. Best leave it overnight, or approx. 12 hours. Stir sometimes. Rinse the cabbage well with clear water. If you taste a piece, you will notice that it has become soft and salty.

Cut the onions with the green in rough pieces, grate 1 apple and the carrots. Now mix all the rest of the ingredients, also the 2. apple in a blender until you have a paste. I had to add a little water to do that.

Mix the cabbage, apple, carrot, paste well using the rubber gloves. Fill the glass, if possible without bubbles of air, it should be packed tightly. Leave a little space on top, because during the fermentation process gas is produced. This can, well, produce some stains on your clothes… 😉

Leave the glass at roomtemperature for about 3 days. Open the lid everyday so the gas can come out. No the kimchi is ready. You can keep it in the refridgerator for some weeks.

 

kimchi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.