Tipp 15 und 16: „20 Tipps für dein Gewichtsreduktions- und Wohlfühlprojekt“

Tipp 15 und 16: „20 Tipps für dein Gewichtsreduktions- und Wohlfühlprojekt“

Tipp 15

Hunger oder Appetit?

„Ich hab Hunger!“ Wirklich? Ist es vielleicht Durst? Ist es doch Appetit oder Gusta, weil jemand mit etwas zu Essen vorbeigehuscht ist? Oder ist es einfach so, dass du bisher immer um 10 Uhr ein zweites Frühstück mit den KollegInnen genommen hast und darauf konditioniert bist? 🙂

  • Hunger ist ein körperliches Signal, der Magen knurrt, zieht sich zusammen, das kann sich auch mal unangenehm anfühlen. Es ist ein merklicher Leistungsabfall zu bemerken, dir geht im wahrsten Sinne des Wortes die Energie aus.
  • Appetit oder Gusta ist etwas, dass von äußeren Einflüssen angeregt wird. Du siehst ein Bild von einer Speise die dich anspricht, du stellst dir vor wie gut das schmeckt. Du riechst das frische Brot und Gebäck, wenn du beim Bäcker vorbeigehst. Düfte, Bilder, aber auch Gedanken und Gewohnheiten können den Appetit anregen. Der Appetit ist also eher der Seele, oder der Psyche und den Gewohnheiten unterstellt.

Daran ist grundsätzlich nichts Schlechtes, wenn es aber dazu führt, dass du zwischendurch und vor allem ohne wirklichen Hunger, also „Bedarf“ isst, und das nicht nur einmal sondern ständig, dann kann das deinen Abnehmerfolg gefährden. Es lohnt sich also, die Gedanken und Gefühle etwas genauer zu betrachten, sich zu beobachten und kurz zu hinterfragen was es ist, damit du lernst zwischen Appetit/Gusta und Hunger zu unterscheiden.

 

Tipp 16

Kochtipp

Ich liebe Hausmannskost. Ich mag Klassiker wie Rindfleisch mit Fisolengemüse oder Linsen mit Speck und Knödel. Das Fisolengemüse gehört dann einfach mit Einbrenn und Rahm gebunden und die Linsen mit Speck brauchen das auch. Da spiele ich auch nicht mit Alternativen herum, sonst ist es einfach nicht „der“ Geschmack aus der Kindheit. Aber glücklicherweise gibt es das nicht jeden Tag und auch nicht jede Woche.

Wenn du gerne gebundene Saucen magst oder Cremesuppen, dann kann da schon Einiges an kcal zusammenkommen. Und wenn dann noch 1 Becher Creme Fraiche oder Obers dazukommt… Eine Möglichkeit ist, statt Cremesuppen „Püreesuppen“ zu machen. Beispielsweise das Gemüse einfach mit dem Pürierstab sämig verarbeiten und statt Einbrenn und viel Obers nur 1 EL Obers und keine Einbrenn verwenden. Viele frische Kräuter zum Würzen und schon habe ich eine schnelle und gesunde Suppe gezaubert. Für eine gebundene Gemüsesuppe einen Teil des Gemüses herausnehmen und den Rest pürieren, dann das Gemüse wieder dazugeben. Man kann auch einen Erdäpfel mitkochen oder sogar roh hineinreiben um eine sämigere Suppe oder eine gebundene Sauce zu erhalten. So kann man sich den einen oder andren Becher Creme Fraiche ersparen. Guten Hunger! 😉

 

Bis nächste Woche!

Deine Birgit

  • Du willst mehr? Kennst du meine neuen Beratungspakete? Siehe Leistungen
  • Für weitere Informationen, Tipps und Rezepte sieh dich gerne auf meiner Homepage um: www.ernaehrungssachen.at
  • Für einen persönlichen Termin: 0660/480 13 98

Ein Gedanke zu “Tipp 15 und 16: „20 Tipps für dein Gewichtsreduktions- und Wohlfühlprojekt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.