Kleine Muntermacher gegen das Tieeeeeefffff…

Kleine Muntermacher gegen das Tieeeeeefffff…

Diverse Energydrinks und Cola Getränke sind häufig das Mittel der Wahl, wenns darum geht sich aus dem Vormittags/Nachmittags/Insgesamt-tief zu reißen. Richtig zu essen und Schlafhygiene sind da natürlich ein immens wichtiges Thema, aber heute geht es darum, was tun, wenn das Tief da ist und ich ungesunde Getränke oder picksüße Snacks vermeiden will. PS: Es ist nicht wirklich besser einfach nur die Süßstoffvariante zu nehmen…

 

Aufputschende Getränke – selbst gemacht! 😊

Koffein – Kaffee, maximal 3 Tassen pro Tag

Ich liebe Kaffee! Bei mir gibt es an normalen Tagen 1 starken Kaffee in der Früh, das wars. An Tagen wo ich sehr früh aufstehen muss oder sehr anstrengenden Tagen gibt es auch nach dem Mittagessen bzw. am Nachmittag einen kleinen Espresso. Auch ein Einspänner ist mal drin (Espresso mit Obershaube). Oder probiert doch mal einen „Low Carb Kaffee“: Doppelter Espresso oder 1 Tasse starker Filterkaffee, 1 ML (10g) Kollagenpulver (ML liegen in der Regel bei), 1 Tropfen Stevia oder ½ TL Birkenzucker, ¼ TL Zimt, 1 EL Schlagobers – alles im Shaker oder in einem Schraubglas schütteln. Sehr lecker!

Gutes Kollagenpulver gibt es von verschiedenen Anbietern, Bio und aus Weidehaltung ist am Besten.

Theobromin – Kakao, selbst gemacht

Wenn man den Kakako mit 1/4 l normaler Milch macht, ist das wie eine Mahlzeit! Das sollte man mitbedenken. Also als Frühstück oder als Mittagessen nehmen, aber da soll nichts mehr oder nicht mehr viel dazukommen. Und keinen „Zuckerkakao“ verwenden, sondern echtes Kakaopulver ist hier gefragt. Gesüßt werden sollte nur wenig, zB wieder mit 1 Tropfen Stevia oder wenig Birkenzucker. Das Getränk ist eher herb und mit wenig Süße.

Teein – Mate Tee, Grüner Tee, Schwarzer Tee

Entweder heiß in der Thermoskanne mitnehmen, oder abkühlen lassen und einen selbstgemachten Eistee zubereiten. Mit Minze oder Melisse, Zitrone, Limette, … zusätzlich aromatisieren und so wenig wie möglich Süßen.

Maca Pulver

Als Nahrungsergänzung, zB von Biogena

Ingwer

Ingwerwasser, heiß oder kalt, wirkt anregend, tonisierend, im Winter auch wärmend und stärkt das Immunsystem. Einfach BIO!! Ingwer in Scheiben schneiden (3-5) und in 1l Wasser ziehen lassen. Ich gebe immer ein paar dünne Scheiben in meine Wasserflasche und fülle diese den ganzen Tag über immer wieder auf. Natürlich kann auch der Ingwertee noch verfeinert werden, wie auch oben bei den anderen Tees.

Raus an die frische Luft!

5 min zügig auf und ab gehen und tief atmen, vielleicht auch noch mit den Armen wedeln (Achtung wo man das macht ;), könnte seltsam wirken) – auch im Büro kann (hoffentlich) mal gut gelüftet werden und einige Kniebeugen oder Hampelmänner schaden auch nichts.

Nüsse

Als kleiner Snack zwischendurch eine Handvoll Nüsse knabbern. Walnüsse, Mandeln, Haselnusskerne, Pekan, Para, … enthalten viele gute Mineralstoffe, zB Selen, Zink, Magnesium und helfen unserem Körper sogar dabei Serotonin zu produzieren. Obendrauf bekommt das Gehirn und der Körper auch noch ein paar Vitamine und wertvolle ungesättigte Fettsäuren.

Ätherisches Öl zum Riechen (Achtung*)

Pfefferminzöl (Mentha Piperita), oder Rosmarinöl (Rosmarinus officinalis L., Chemotyp Cineol idealerweise) – 1 kleinen Duftstein besorgen oder notfalls auf ein Taschentuch tropfen, nur 1 Tropfen Rosmarin oder 1 Tropfen Pfefferminzöl daraufgeben und mitnehmen. Bei Bedarf daran riechen. Sonnentor, Primavera, Farfalla, Feeling sind gute Marken. Auch gut in der U Bahn wenns mal nicht so wohlriechend duftet oder die Nase verstopft ist 😉.

*Diese Empfehlung gilt für gesunde Erwachsene; Rosmarinöl: Vorsicht bei hohem Blutdruck; Pfefferminzöl: Vorsicht bei chronischen Atemwegserkrankungen, nicht zur Einnahme, nicht auf die Haut oder Schleimhäute bringen (für eine ausgiebige Aromaberatung kann ich wärmstens empfehlen: Aromainsel).

Mahlzeit/Zwischenmahlzeit Buttermilchshake

0,5l Buttermilch natur, 100g gefrorene Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren), ½ TL Birkenzucker, mit Stab- oder Standmixer pürieren, kann auch sehr gut in einer Flasche in die Arbeit oder in den Unterricht mitgenommen werden.

Also dann, viel Spaß beim Experimentieren! Für Fragen und ausgiebige Beratungen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung! 🙂

Eure Diätologin

 

 

Mag. Birgit Barilits, BSc, Diätologin

Fotos: Fotolia; Birgit Barilits

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.