Mousse au Chocolat: viel zu gut – daher mit Vorsicht genießen ;)

Mousse au Chocolat: viel zu gut – daher mit Vorsicht genießen ;)

Ich nenne es manchmal auch Mousse oh Geil 😉

einfach schön...
Einfach schön…

Japp, ich bin mir ganz sicher, dass unsere steinzeitlichen Vorfahren KEIN Mousse au Chocolat hatten, und für jeden Tag ist das auch nicht ideal ;). Nichts desto trotz… ab und zu darf eben auch auch Mousse au Chocolat sein.

Also, hier „mein“ absolut köstliches, besuchertaugliches (mehrfach erprobt und für köstlich befunden), optimiertes Rezept (Low Carb):

Die Zutaten für 6 Portionen:

  • 100g dunkle Schokolade (mind. 80%, auf die Zutatenliste achten)
  • 2 gehäufte TL Kakao
  • 4 Eier (möglichst frisch und aus biologischer Freilandhaltung)
  • 250ml Schlagobers
  • 2 EL Bio/Weidebutter
  • wer mag kann zb mit Stevia süßen

Nährwerte 1 Portion ca.: 341kcal, 7,5g EW, 32g F, 7,8g KH

Zubereitung:

Die Schokolade in kleine Stücke brechen und mit der Butter, Kakao und einem Schuss vom Schlagobers über dem Wasserbad schmelzen. Meine Geheimzutat: 2cl Baileys (räusper, …).

Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Schlagobers steif schlagen. Die Eier trennen und Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen. Die Eidotter in die etwas abgekühlte Schokomasse rühren. Den Schnee in die Schokomasse rühren (vorsichtig mit dem Schneebesen einrühren) und zum Schluss das Schlagobers.

Das Mousse in Gläser füllen und einige Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen. Das Mousse wird wunderbar cremig und schokoladig, ein süßes aber nicht zu süßes Dessert!

Dazu passen: frische Beeren, Melissenblättchen, Birnenscheiben, …

Guten Appetit! Und Leute, es ist wirklich wichtig, dass ihr teilt… 😉

Fotos: Birgit Barilits