Tipp der Woche

Tipp der Woche

Denke in Bildern, arbeite mit Emotionen!

Bilder eignen sich gut, um uns zu motivieren und immer wieder das gewünschte Ziel zu visualisieren.

  • Stell dir vor, wie du aussiehst, wenn die 5 kg (oder mehr) runter sind.
  • Stell dir vor, wie du wieder besser in eine Lieblingshose passt.
  • Stell dir vor, wie gut sich das anfühlt, wie stolz du auf dich sein wirst.
  • Stelle dir gerne auch vor, wie dich Freunde und Kollegen bewundernd ansehen, weil du immer fitter wirst :).

Versuche auch die nötigen Schritte zum Ziel immer wieder zu visualisieren.

  • Zeichne dir ein Bild oder schreib dir selbst kurze Botschaften auf farbiges Papier. Das klingt vielleicht komisch, aber es kann dich tatsächlich unterstützen.
  • Ein Bild von einer gesunden Mahlzeitenzusammenstellung am Kühlschrank, ein Bild von dir in deiner Lieblingshose am Badezimmerspiegel, …
  • Versuch zu fühlen/zu spüren wie toll du dich fühlst, wenn du merkst, dass dein Körper alles kann, was du willst.
  • Mal dir das Ziel möglichst konkret aus.

Nächste Woche erzähle ich dir, wie du auch mögliche Hindernisse und Probleme miteinbeziehst, damit du deine Ziele besser erreichen kannst.

Bis nächste Woche!

Deine Birgit

Was Sie tun müssen, um auf jeden Fall…

Was Sie tun müssen, um auf jeden Fall…

EINEN HEISSHUNGERANFALL ZU BEKOMMEN! 🙂

  1. Nehmen Sie sich ganz fest vor, nie wieder einen Essanfall zu bekommen.
  2. Üben Sie schwarz-weiß Denken! „Ich esse nie wieder…“ und „Jetzt ist eh schon alles egal…“
  3. Regelmäßig bis ständig auf „Diät“ sein.
  4. Sehr gut eignen sich Abnehmpillen, „Detox“, Wundermittelchen (die viel Geld kosten) und diverse Crash- und Sensationsdiäten aus Frauenzeitschriften.
  5. Weniger essen, als der Körper braucht. Vor allem zuwenig Eiweiß und Fett.
  6. Echte Hungergefühle ignorieren.
  7. Niemals essen, worauf man Lust hat, beispielsweise bei Familienfeiern den Kuchen verweigern.
  8. Ausschließlich Produkte verwenden, die mit „Light“ gekennzeichnet sind oder zuckerfrei (dafür mit Süßstoff).
  9. Verbieten Sie sich alles, was Zucker oder Fett oder Kohlenhydrate enthält! Verbieten Sie sich am Besten gleich ganze Lebensmittelgruppen.
  10. Setzen Sie sich ein unrealistisches Ziel / Zielgewicht.
  11. Sagen Sie sich immer wieder, ich wiege zuviel.
  12. Stellen Sie sich täglich auf die Waage. Am besten vor und nach dem Frühstück (nur zum Vergleich), und auch noch vor dem zu Bett gehen.
  13. Legen Sie sich geheime Vorräte an, aus fetten und zuckerhaltigen Lebensmitteln.
  14. Gehen Sie hungrig, gestresst und ohne Einkaufsliste einkaufen. Achten Sie darauf, bei den Süßigkeiten und Snacks vorbeizugehen.
  15. Restriktives Essverhalten praktizieren, Listen mit „verbotenen“ Lebensmitteln führen.
  16. Lenken Sie sich beim Essen ab. Essen Sie im Gehen, vor dem PC, Fernseher, …
  17. Kauen Sie so wenig wie möglich und essen Sie so schnell wie möglich!
  18. Führen Sie beim Essen Problemgespräche.
  19. Überlassen Sie alle Mahlzeiten dem Zufall.
  20. Schwelgen Sie in negativen Gedanken, Stress, Frust, Ärger, Langeweile, …

Fällt Ihnen noch etwas ein? 🙂

Herzlichst, Ihre Diätologin.

Mag. Birgit Barilits, BSc, Diätologin, Ernährungsberatung mit Genuss! 🙂

Fotos: Fotolia