Eggs Benedict mit Räucherlachs

Eggs Benedict mit Räucherlachs

Zugegeben: Die pochierten Eier habe ich nicht so schön hinbekommen. Und das Frühstück wurde auch gleich verspeist. Daher gibt es leider kein Bild davon.

Aber ich habe hier ein niedliches Katzenbild. Das geht angeblich immer:

Dieses Rezept findet sich sicherlich in vielen Kochbüchern, ich habe es aus „Paleo Küche für Genießer“ von Danielle Walker. Außerdem ist es mein absolutes Standardfrühstück, wenn ich in England bin!!! Dort kommt das Gericht typischerweise auf kleinen, getoasteten Brioche Buns… yummy…

Je nachdem, ob man dazu frisches knuspriges Baguette, Toast, Vollkornbrot, … isst, oder das Brot weglässt, fällt es unter Low Carb oder auch Paleo – oder nicht. Es ist definitiv etwas aufwändiger, aber es lohnt sich, denn es schmeckt ganz köstlich! Eine selbstgemachte Hollandaise kann schon was. Vielleicht mal als schönes Sonntagsfrühstück ausprobieren? Als besondere Aufmerksamkeit für den Lieben/die Liebe? 🙂

Originalrezept (4 Portionen)

Sauce Hollandaise:

  • 2 Eigelb
  • 2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • ¼ Tasse Kokosfett oder Ghee
  • ¼ TL Meersalz
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer oder Paprika

Außerdem:

  • 4 Eier
  • 1 EL klarer Essig
  • 4 Tassen junger Spinat (alternativ: Blattspinat tiefgekühlt)
  • 8 Scheiben Räucherlachs
  • 2 TL Kapern

Die Nährwerte pro Portion (ca.): 259kcal, 17g Eiweiß, 20g Fett, 1g Kohlenhydrate

Zubereitung:

Den Spinat putzen und blanchieren oder auftauen und weichdünsten.

Für die Sauce Hollandaise das Eigelb und den Zitronensaft in einer Metallschüssel verquirlen, die Schüssel auf einen Topf mit kochendem Wasser stellen (= über Dampf schlagen). Achtung, gut quirlen und darauf achten das das Ei nicht stockt! Nach und nach die geschmolzene Butter oder Ghee mit einem Schneebesen einrühren. Die Sauce wird „mehr“, dick, gelb und schaumig. Die Gewürze einrühren, vom Herd nehmen und warm stellen. Sollte die Sauce etwas zu dick werden, kann man noch etwas heißes Wasser einrühren oder nach Geschmack noch etwas Zitronensaft bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Im Originalrezept werden die Eier pochiert, ich habe der Einfachheit halber weiche Eier zubereitet, diese dann geschält und auf den Spinat gesetzt. Wer es probieren möchte braucht einen etwas größeren Topf der zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist. Dieses sollte sieden, nicht sprudelnd kochen. 1 EL Essig dazugeben. Die Eier einzeln aufschlagen und einzeln in eine leicht geölte Tasse oder einen geölten Schöpfer geben. Das Wasser umrühren, sodaß ein richtiger Strudel entsteht und das Ei mitten hineinplatzieren. Nach 2-4min ist es fertig. Mit einem Siebschöpfer herausheben, etwas abtropfen. Es braucht etwas Übung! Ich habs leider bis jetzt nicht geschafft, da fehlt mir wohl die Geduld. 😉

Zum Servieren wird ein Häufchen Spinat, 2 Scheiben Räucherlachs, 1 Ei und die Sauce auf dem Teller angerichtet und noch mit den Kapern dekoriert. Guten Appetit!

Wer sich nun fragt

  • warum ich hier Butterschmalz und Kokosöl verwende,
  • was es überhaupt mit Fetten und Ölen auf sich hat,
  • was es Wissenswertes dazu gibt,
  • wie man damit umgeht,
  • was Paleo ist und ob und für wen das Sinn macht,

kann mich gerne kontaktieren :).

 

Eure Diätologin

Mag. Birgit Barilits, BSc

 

Fotoquelle: Fotolia

Sehr grüner Salat

Sehr grüner Salat

sehr grüner salat auf schwarzer fliese
Sehr grüner Salat auf schwarzer Fliese

 

Noch grüner: Spinatsalat
Noch grüner: Spinatsalat

 

Auch schön: Gurkensalat mit Chili-Sesam-Marinade
Auch schön: Gurkensalat mit Chili-Sesam-Marinade

 

Zutaten:

  • Grüner Blattsalat nach Wahl
  • Avocado
  • Radieschensprossen
  • Alfalfasprossen
  • Broccoletti Sprossen
  • geröstete Kürbiskerne

Für die Marinade:

  • 1 Teil heller Essig
  • 2 Teile Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • Salz, weisser Pfeffer

Zubereitung:

Den Blattsalat in mundgerechte Stücke zerteilen, die Avocado würfeln, Sprossen dazugeben. Die Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen schlagen bis sich eine homogene Flüssigkeit bildet. Über den Salat, durchmischen, mit den gerösteten Kürbiskernen bestreuen und noch mehr Sprossen zum garnieren drauf! Der Salat ist nicht nur grün sondern auch ein ganz Schneller J

Tipp zur Avocado: Diese kann man ruhig hart kaufen, wenn man sie zusammen mit einem Apfel in eine Zeitung wickelt, ist sie nach 3-5 Tagen perfekt reif. Das liegt daran, dass der Apfel Ethylengas, sein eigenes „Reifegas“, abgibt und so die Avocado zum nachreifen anregt. Daher soll man normalerweise auch Obst und Gemüse jeweils sortenrein lagern, damit es länger hält. Man kann sich diesen Effekt aber wie beschrieben auch zu Nutze machen.

Tipp zur Marinade: Das Rezept 2 Teile öl, 1 Teil Essig funktioniert immer, auch für Dressings mit Balsamicoessig etc.

Tipps zur Sprossenaufzucht: Folgen 🙂

 

Das Rezept zum Gurkensalat mit asiatischem Dressing gibt es HIER nachzulesen. Außerdem noch eine Variante des Rote Rüben Salates und ein Salat aus frischem Blattspinat.