Im Urlaub auf’s Gewicht achten? Pro- und Kontra…

Im Urlaub auf’s Gewicht achten? Pro- und Kontra…

plantsch
Plantsch…

Wir befinden uns quasi schon in der Urlaubszeit, der Sommer hat es endlich geschafft! (Auch wenn das Wochenende eher auf der kühlen Seite war 🙂 )

Für viele ist der (Bade-)Urlaub immer wieder auch mit dem Thema Figur – bzw. Gewicht verbunden. Eigentlich will man ja schon mit seinem „Idealgewicht“ in den Urlaub starten. Häufig kreisen die Gedanken schon Wochen und Monate vorher um das Bikini- und Sportoutfitthema…

Darum dreht es sich auch im aktuellen Beitrag: Im Urlaub auf’s Gewicht achten? Pro- und Kontra…

Pro (oder besser – Do´s):

Um dich im und nach dem Urlaub auch weiterhin in deiner Haut wohl zu fühlen, solltest du dich bei der Speisenauswahl auf leichtere Gerichte stürzen und sämtliche „Regeln“ beachten, die zur gesunden Ernährung gehören: Gut kauen (denn „gut gekaut ist halb verdaut“), langsam essen, um den Punkt der Sättigung zu erkennen, beim Buffet den Teller schön anrichten und dir nur dann nachholen, wenn du wirklich noch Hunger verspürst. Außerdem ist es auch im Urlaub möglich, der Verdauung Zeit zu geben und einen angemessenen Abstand zwischen den Mahlzeiten einzuhalten. Vermeide es, dich durch den Tag zu „snacken“ und konzentriere dich auf die Hauptmahlzeiten. Nutze die Zeit im Urlaub auch für sportliche Aktivitäten, damit du zu Hause auf der Waage keine unangenehmen Überraschungen erlebst.

Kontra:

Im Urlaub solltest du dir besonders viel Zeit zum Genießen nehmen. Es gibt – hoffentlich – keine Termine und keine Hektik, sondern Zeit und Gelegenheit die köstliche Landesküche auszuprobieren und sich durch die verschiedenen Gerichte zu kosten. Verschwende keinen Gedanken an deine Figur oder daran, dass die Panna cotta oder Crème brûlée oder (hier bitte sämtliche bekannten und möglichen Köstlichkeiten einsetzen) sich auf deine Hüften schlagen könnten. Abnehmen kannst du zu Hause. Und ein bis zwei Kilo die du aus dem Urlaub mit nach Hause bringst sind schließlich kein Drama.

Meine Auflösung:

Das Kontra ist ganz eindeutig auch ein Pro und lässt sich wunderbar mit den Ratschlägen des ersten Absatzes verbinden!

  • Der Genuss steht an erster Stelle.
  • Genuss bedeutet, du nimmst dir Zeit und nimmst die Speisen mit allen Sinnen wahr.
  • Genuss verhindert, dass du hastig isst und dich (zB am Buffet) überisst.
  • Der Urlaub ist meistens nicht die richtige Zeit, um sich über das auf und ab der Kilos Gedanken machen…
  • Aktivitäten im Urlaub machen Spaß und machen fit! Unternimm einen Strandlauf am Morgen, eine schöne Wanderung oder entdecke die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu Fuß oder mit dem Rad. Dies sorgt möglicherweise für mehr Bewegung, als du zu Hause im Alltag hast…Und so werden es auch garantiert keine 5 kg mehr sein!

Möchtest du an deinem Wohlfühlgewicht arbeiten, ist der Rest des Jahres die richtige Zeit, denn der Alltag macht es oft schwer, sich gut zu ernähren. Diese restlichen  – etwa 330 – Tage sind es, um die du dich – gerne mit meiner Unterstützung – kümmern „willst“ :-).

Wenn du noch Hilfe benötigst, um dich seelisch auf die Challenge „Essen im Urlaub“ vorzubereiten, stehe ich gerne zur Verfügung!

Deine Diätologin 🙂

Wichtig beim Entspannen: Legere Kleidung

 

Fotos: Fotolia, Birgit Barilits