„Trainierst“ du immer nur alleine und zu Hause?

Super! Aber bist du da auch effektiv?

Erstens, es ist super, dass du trainierst! Jedes Training, egal wie kurz, ist besser als kein Training. Aber man neigt auch dazu sich selbst ein bisschen zu beschummeln und zu schonen. Kennst du das? Weniger Wiederholungen, nicht ganz so exakte Bewegungen, der Heimtrainer gleicht eher einem Wäscheständer, … Sei ehrlich, das ist dir sicher auch schon mal passiert.

Lösungsvorschläge: (Es gibt mehrere Möglichkeiten, du musst herausfinden, was dir mehr entspricht und was dich auf dem Weg zu deinem Ziel unterstützt!)

  • Den Partner oder die Partnerin dazu motivieren mitzumachen, oder auch eine Freundin. So kann man sich gegenseitig etwas anstacheln.
  • Ins Fitnessstudio gehen oder zu Gruppeneinheiten. Mit Gleichgesinnten zu trainieren kann die Motivation steigern und den Schweinehund schrumpfen lassen.
  • Einen Termin machen, mit dem Gym Buddy: wenn man mal etwas vereinbart hat, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass man es auch macht. Übrigens: Trag dir deine Trainings wie einen richtigen Termin vorab in deinen Kalender ein. Ansonsten wird es immer eher unwichtig bleiben, verschoben werden, …
  • Lass dir helfen! Wenn du keine Studios magst, empfehle ich, sich eine oder auch mehr Einheiten Personal Training zu gönnen. So kann der Trainer oder die Trainerin den Trainingsplan anpassen, Bewegungen korrigieren, motivieren, …
  • Setz dir zu Hause selbst Ziele! Heute schaffe ich 3 Wiederholungen mehr. Heute strenge ich mich besonders an und höre erst auf, wenn die Muskeln brennen. Heute nehme ich eine neue Übung in mein Programm auf.

Krafttraining??? Echt? Naaaaaa, das mag ich gar nicht…. Und die BIA hat ja gezeigt, dass ich eh eine ganz gute Muskelmasse habe…

Nun, ja, da kam vielleicht raus, dass die Muskelmasse im oberen Normalbereich ist, aber im Vergleich zum Gesamtkörpergewicht und zur Fettmasse passt es aber halt sowas von nicht. Und schließlich willst du ja den Jo-Jo-Effekt vermeiden. Oder? Na dann gib deinen Muskeln auch das Signal, dass sie gebraucht werden! Nur mit ein bissi Entspannungsyoga und gemütlichem Joggen wird da nicht viel draus.

Also los, hol dir Unterstützung bei https://katharinaobermann.com/ oder bei einem anderen Trainer deiner Wahl, aber mach! 🙂 Ich verspreche dir, der Spaß und die Motivation kommen mit dem Erfolg! Auch wenn besonders der Anfang nicht leicht ist.

Deine Diätologin