Viele verbringen gerade sehr viel Zeit zu Hause. Ich will jetzt keinen Beitrag darüber schreiben, wie schrecklich und unheimlich und belastend und für viele auch existenzbedrohend die derzeitige Situation mit Corona ist, sondern ich möchte mich persönlich wirklich auf die positiven Dinge fokussieren. Und ich möchte DICH auch herzlich dazu einladen! 🙂

Bild: Fotolia

Was ist bei mir jetzt schon anders? Ich habe mehr Zeit.

  1. Mehr Zeit um mich auf meine Prioritätenliste zu konzentrieren,
  2. um Quality Time mit meinem Liebsten zu verbringen,
  3. um mein Business im Hintergrund auch up to date zu bringen, fit zu machen.
  4. Um mich auf meine Kocherei, mein Essen, mein Essverhalten zu konzentrieren.
  5. Mehr Zeit um endlich mal die Wohnung auf Vordermann zu bringen, auszumisten, und dabei den Kopf frei zu machen.
  6. Zeit um endlich wieder mal alte Hobbies auszugraben, die Nähmaschine zu aktivieren, kreativ zu sein.
  7. Ich habe mehr Rhythmus, ich stehe auf, mache Sport, frühstücke, arbeite, mach Pause,
  8. ich lass auch mal die Seele baumeln und blinzle in die Sonne,
  9. u.v.m.

Was ist es bei dir? Und was davon willst du behalten?

Bild: Pixabay, Lynn Greyling

Wie oft höre ich in der Ernährungsberatung, ich habe soviel Stress, ich komme zu nichts, es bleibt keine Zeit für mich. Die Liste an (oft vermeintlichen) Verpflichtungen ist so lang und nimmt nie ein Ende. Und man vertrödelt paradoxerweise gerade im stressigen Alltag soviel Zeit! Die einen mit schminken und Haare fönen, die anderen mit fernsehen und shoppen, womit auch immer. Kennst du das? Wie oft höre ich, dass „alles anstrengend, nervig, zäh“ ist, das man nicht weiß ob man das eigentlich alles so will, das man nicht raus kann, das man nichts ändern könne. Na und jetzt? Jetzt ist alles anders. Jetzt ist die Gelegenheit um mal zu überlegen, was will ich eigentlich und warum und worauf ich auch ganz leicht verzichten kann.

Also lade ich dich herzlich ein, sieh genau hin, was ist jetzt BESSER ANDERS! Was kannst du dir beibehalten, weglassen. Was kannst du dir jetzt angewöhnen, damit es nachher weiter so bleibt. Was willst du in Zukunft anders machen, und kannst jetzt schon starten zu verändern. Ganz wichtig ist aber – schau genau hin auf das, was sich jetzt besser anfühlt, was jetzt besser geht! 🙂 Und wenn es das ist, dass du jetzt mal gezwungen bist die Füße still zu halten, dann ist auch das gut.

Viel Erfolg mit allem Neuen und alles Liebe! 🙂

Bild: Pixabay, Arek Socha