Rote Rüben Brownies – ohne „Zucker“

Rote Rüben Brownies – ohne „Zucker“

Etwas Süßes aus roter Rübe??? Und auch noch ohne Zucker? Na ob des wos wird… Aber ok, ich habe mich über ein Rezept aus dem Internetz drüber getraut. Es stammt also ursprünglich nicht von mir, aber ich habe mir erlaubt es in meinem Sinne zu verbessern.

Die Zutaten:

  • 350g Rote Rübe, gekocht und in Würfel geschnitten (gibt es schon gekocht und geschält im Handel)
  • 4 Eier
  • 140g Xylit/Erythrit (Originalrezept: 130g)
  • 130g Mandeln/Haselnüsse gerieben (Originalrezept: 100g)
  • 100ml Öl (zB Rapsöl)
  • 1 Prise Vanille, 1 Prise Salz (original nicht enthalten)
  • 1/2 TL Backpulver (original nicht enthalten)
  • 80g Kakaopulver (Originalrezept: 100g)
  • 30g gehackte sehr dunkle Schokolade (original nicht enthalten)

Die Nährwerte pro Portion (Masse ergibt 16 Stück): 182kcal, 5,3g EW, 16,2g KH*, 13g F

*Anmerkung: Diese Nährwertangaben ergeben sich aus der Berechnung mit DGExpert, mit FDDB berechnet ergeben sich spannenderweise wesentlich weniger KH.

Die Zubereitung:

Die rote Rübe gemeinsam mit den Eiern und dem Öl mit dem Stabmixer fein pürieren. Dann die trockenen Zutaten darunter rühren. Das Rohr vorheizen auf 180° Heißluft. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form gießen und ca. 25-30min backen. Mit geriebenen Nüssen und Kakao verzieren.

Ich habe wie oben ersichtlich etwas mehr Süßungsmittel verwendet und mehr Nüsse, da mir die Konsistenz noch etwas zu weich war. 🙂

Guten Appetit mit dieser zuckerfreien, glutenfreien Leckerei!

Fotos: Birgit Barilits

Heidelbeertopfencreme

Heidelbeertopfencreme

blaue lippen

Färbt Lippen, Zunge und Zähne zuverlässig und natürlich blau seit Hunderten von Jahren… Praktisch für Halloween und für die Figur (dann aber zuckerfrei und ohne Obers).

Die Zutaten für 4 Portionen:

  • 300g Heidelbeeren, tiefgekühlt oder frisch
  • 250g Topfen
  • Saft einer halben Zitrone
  • bei Bedarf etwas Stevia für die zuckerfreie Variante, oder Honig

Die Nährwerte: Pro portion ca. 97kcal, 8g EW, 4g F, 6g KH

 

Die Zubereitung:

Alles in einen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab schreddern bis eine sämige Masse entstanden ist. Für den 80er Jahre Stil in einer Sektschale servieren, wer mag mit einem Gupf Schlagobers und Schokoraspeln :). Muahahahaaaaaa…

  • Leichtes und proteinreiches Dessert
  • Blaue-Zungenspaß für die ganze Familie
  • Befriedigt den Süßgusta/Eisgusta, wenn gefrorenes Beerenobst aller Art verwendet wird

 

Foto: Birgit Barilits