Kochen am See

Kochen am See

Im Ferienhaus, beim Campen, oder auch grundsätzlich – einfach, gut und gesund soll das Essen sein 🙂 Hier ein paar Ideen vom letzten Wochenende:

Grillgemüsetürmchen mit Schafkäse und Zwiebelringen:

Melanzani (Aubergine) und Zucchinischeiben grillen oder braten, Tomaten roh belassen und in Scheiben schneiden, Schafkäse (Feta) in Scheiben schneiden und alles abwechselnd aufeinanderschichten. Zwiebelringe darüberdrapieren (oder irgendwie drüberlegen, hängen oder mit den Spießchen befestigen) Kinder die zu Besuch oder auch die eigenen Kinder können als kreative Turmbaugehilfen angestellt werden! 😉

20160807_154638_resized_1

Salat mit allem was da ist:

Gurken, Tomaten, Zwiebel und Paprika kleinschneiden. Weiße Bohnen (aus der Dose) abspülen und abtropfen lassen. Eine Marinade aus Olivenöl, Salz, Pfeffer und weißem Balsamico bereiten. Wenn vorhanden frische Kräuter (zB Schnittlauch, Petersilie) dazugeben.

20160808_125657_resized_1

Rosmarinerdäpfel:

Was soll ich dazu sagen. Das Highlight ist der frische, gehackte Rosmarin. Etwas Salz und ein Klecks Butter darf auch drauf!

20160808_132650_resized_1

Kräuter-Knoblauchsauce:

Sozusagen Lauch hoch 3! Schnittlauch, Schnittknoblauch und Knoblauch fein hacken. 1 kleiner Becher Joghurt, 1 kleiner Becher Rahm, Salz, Pfeffer und fertig ist die herrliche Soße. Passt zu den Erdäpfeln und natürlich perfekt zu Gegrilltem.

20160808_130532_resized_1

Alles zusammen ergibt ein köstliches vegetarisches Essen oder dient als Beilage zu Gegrilltem. So einfach kanns gehen :). Die Gäste waren glücklich. Sowohl die Vegetarier als auch die Omnivoren.

Eure Diätologin.

 

Fotos: Birgit Barilits

 

Mag. Birgit Barilits, BSc, Diätologin

Lammrücken Filet á la Urlaub

Lammrücken Filet á la Urlaub

Der heutige Sonntag war super entspannt. Punkt 1 der Tagesordnung war joggen in Schönbrunn, da war was los, sowohl was LäuferInnen betrifft, als auch das Gezwitscher der Vögel. Spechte haben getrommelt… Die mitgebrachten Nüsse musste ich „leider“ selbst essen, da ich die Eichhörnchen nur aus der Ferne gesehen habe.  Punkt 2 Training (Kieser). Punkt 3 Sonne sitzen auf der Terasse. Punkt 4 was Gutes kochen :). Punkt 5, Himbeere pflanzen (schau ma mal ob des was wird 😉 ).

lammrücken, saftig und rosig

Zutaten 2-3 Portionen:

  • 330g Lammrücken Filet
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Prise Zimt
  • Olivenöl zum Marinieren
  • Kokosöl/Butterschmalz zum Braten

Nährwerte 1 Portion (ca.): 255kcal, 30g EW, 15g F

Zubereitung:

Die Filets mit den Kräutern und Gewürzen gut einreiben, ebenso mit etwas Olivenöl und ziehen lassen. Ich habe sie etwa 20min ziehen lassen, in der Zwischenzeit habe ich die Beilage zu bereitet (siehe z.B. Ofengemüse) .

Die Filets rundherum scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und noch kurz (je nach gewünschter Farbe im inneren) weiterbraten lassen. Je nachdem wie dick die Stücke sind dauert das für eine schöne rosa Farbe 3-5 Minuten pro Seite. Danach aus der Pfanne nehmen und in Alufolie wickeln und ein paar Minuten ruhen lassen. Aufschneiden und genießen… schön zart und saftig!

Die gewürzmischung aus Rosmarin, Thymian und Zimt gefällt mir besonders gut, das erinnert mich an Urlaube im schönen Griechenland…